Macht Essen süchtig? Ein internationales Wissenschaftsteam hat die Zusammenhänge zwischen Stress, Sucht und
Essverhalten untersucht. Fetttriefende, übersüßte oder stark gesalzte Nahrungsmittel können den Weg in die Esssucht ebnen. Doch es sind nicht einzelne Nahrungsbestandteile wie Zucker oder Fett, die süchtig machen. Vielmehr machen die Forscher psychologische Faktoren, die die Nahrungsaufnahme steuern, maßgeblich dafür verantwortlich. In ihrer aktuellen Publikation (engl.) stellen sie klinische, neurobiologische und Verhaltensaspekte der Esssucht sowie Ähnlichkeiten und Unterschiede zu Überessen und Binge Eating dar. undefinedmehr

Essstörungen - zur Startseite
Kontrast: Starker Kontrast, schwarz-weiss Farbversion
Rat und Hilfe

Was ist eine Beratung? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Was leistet die Selbsthilfe? Auf diese und viele andere Fragen bekommen Sie hier Antworten. Außerdem können Sie Rat und Hilfe in Ihrer Nähe suchen: zur Suche

Wichtige Informationen

Weiter zu: Wichtige Informationen

Ein auffälliges Essverhalten allein ist noch keine Ess-
störung und muss es auch nicht werden. Doch der Übergang ist fließend, wobei es fördernde und schützende Faktoren gibt. Wie wichtig sind Figur und Gewicht für das Selbstwertgefühl? Es lohnt sich, Schönheitsideale zu hinterfragen. Lesen Sie außerdem nach, welche Rolle Diäten spielen und was Über- bzw. Untergewicht bedeutet. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr

Raum für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für den Inhalt von id "spalte2bis3"m für

Für Betroffene

Weiter zu den Informationen für Betroffene

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine Essstörung haben? Sie möchten wissen, welche Essstörungen es gibt? Sie fragen sich, wie sich Essstörungen bei Männern zeigen? Hier finden Sie Informationen zu Krankheitsbildern, Kennzeichen und Folgen. Auch Betroffene kommen hier zu Wort. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr

Eltern und Angehörige

Weiter zu den Informationen für Eltern und Angehörige

Essstörungen belasten Familien oft sehr. Häufig sind Eltern hilflos. Doch sie können ihr Kind motivieren, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Und sie können die Rahmenbedingungen verändern. Hier erfahren Eltern und Angehörige mehr über Essstörungen und (bei Babys und Kleinkindern) Fütterstörungen. Außerdem gibt es Tipps für Mütter, Väter, Geschwister, Freundinnen und Freunde. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr

Lehr- und Mittlerkräfte

Weiter zu den Informationen für Lehr- und Mittlerkäfte

Sie suchen geeignete Materialien für den Unterricht oder möchten wissen, was bei einem konkreten Verdacht auf eine Essstörung hin zu tun ist? Was sind die Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der Essstörungen? Welche Diagnosekriterien können bei Essstörungen angewandt werden? Sie wollen sich über neue Studien, Kongresse oder weiterführende Literatur informieren? Diese Seiten bieten hierzu Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr